Arthur Schopenhauer (1788 - 1860) setzt sich in diesem Text mit einem Phänomen auseinander, das im später 18. und frühen 19. Jahrhundert europaweit die Gemüter erregte: die Geisterseherei. Bereits Schiller hatte über das Phänomen 1787 eine Erzählung (»Der Geisterseher«) geschrieben, Schopenhauer aber geht das Problem mit einem überraschenden Ansatz an. So hält er die Existenz von Gespenstern durchaus für möglich, liege doch allein schon »im Begriff eines Geistes«, dass man ihn anders wahrnehme als einen materiellen Körper. Zugleich aber entgeht auch dem scharfsinnigen Verteidiger des Irrationalen nicht »die so empörend absurde, ja niederträchtig dumme Weltordnung, die aus dem Benehmen dieser Geister« hervorgeht.

Wenn Sie das Buch Über das Geistersehen von von Autor Arthur Schopenhauer kostenlos erhalten möchten, können Sie die PDF-Version des Buches Über das Geistersehen von einem unserer Partnerserver erhalten. Klicken Sie einfach auf den roten Download-Schaltfläche und Sie werden zu unserem Partner weitergeleitet, der die PDF-Dateien hat. Vergessen Sie auch nicht, sich auf unserer Partnerseite zu registrieren, um die PDF- Ausführung des Buches Über das Geistersehen herunterladen zu können.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link